Hochzeitsbräuche in Österreich

Buch Hochzeitsbräuche in Österreich1

EIN EINFACHES „JA“ GENÜGT MEIST NICHT....

Knallende Peitschen, Böller am Morgen, blaue Strumpfbänder, Schwiegermütter, Familien-Clans und Brautstraußwerfen – wer in Österreich den Bund fürs Leben schließen will, der muss meist mit traditionellen Begleiterscheinungen rechnen.

Kein anderes Fest im Lebenskreis der Familien wird von so vielen schönen, liebenswerten, skurrilen, erstaunlichen und volkskulturell gewachsenen Bräuchen begleitet wie eine Hochzeit.

Von Kärnten bis Wien, von Tirol bis nach Oberösterreich – überall wird der Gang vor den Traualtar ein bisschen anders zelebriert. STEIERMARK OÖ Mauten Verziehen Absperren Erst wenn eine Aufgabe erledigt oder Zoll in Form von Geld oder Süßem bezahlt wird  Foto Heimo Hamminger

Foto: Heimo Hamminger: Steiermark, OÖ - Mauten-Verziehen-Absperren.

Erst wenn eine Aufgabe erledigt oder Zoll in Form von Geld oder Süßem bezahlt wird, darf weitergegangen werden. Liebenswerte Geschichten, herzerfrischende Gedichte sowie Anekdoten und Erzählungen prominenter Hochzeitspaare runden das heitere Sammelsurium zum schönsten Tag im Leben ab.

                      Autorinnen Duo Sabine Kronberger und Monika Krautgartner      Artikelcover
Konsulentin Monika Krautgartner – Grande Dame der oberösterreichischen Mundart – und Redakteurin Sabine Kronberger – Expertin für Volkskultur und Brauchtum – laden auf eine Hochzeitsreise durch Österreich ein.
Lassen Sie sich von den schönsten Hochzeitsbräuchen Österreichs bezaubern, entdecken Sie längst Vergessenes wieder neu, und gehen Sie in Ihren Gedanken und Erinnerungen noch einmal zu jenen Stunden zurück, als für Sie geschossen, gesungen und der weiße Schleier getragen wurde...

Erhältlich bei Thalia, Amazon oder per mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Preis: € 29,90 (+Versandkosten)